Monat für Monat...

...geht ins Land, und mein Blog bleibt leer! Ja, die Zeiten ändern sich.

In der Zwischenzeit haben wir Besucher empfangen. Eine Zecke hat mich gebissen und mir offenbar ein paar neue "Mitbewohner" in den Körper gesetzt, die ich immer noch mit einer Chemiekeule zu bekämpfen suche. Unsere Abteilung hat einen Kongress ausgerichtet, an dem wir zeitweise teilnehmen durften. Ich war ein bisschen kreativ tätig, ein bisschen faul, ein bisschen hab ich auch gesportelt, ein wenig in Alberts neuem Buch herumgekritzelt...es gab viel zu tun, und natürlich wird man niemals fertig. :) Das nennt sich dann wohl LEBEN! :)

Dieses Wochenende ist erstmals seit langem das Wetter mal nicht so strahlend, dass man es unbedingt "ausnutzen" müsste, und so gibt es auch mal wieder ein bisschen Zeit für einen Eintrag.

Der September in Bildern ist schnell gezeigt. Da ich von der Arbeit niemals Bilder zeige - außer vielleicht einmal so einem...

...und ich dort eigentlich am meisten geknipst hab, weil Abschiede anstanden, gibt es nur Bilder von einem wundervollen Sonnentag am Maschsee und einem Markttagbesuch im Zoo. Eine kleine Auswahl:




Im Zoo bei den Markttagen trafen wir natürlich wieder auf Bauer Heinrich und Magd Martha.  Remo hatte ein Pröbchenglas Einbecker Kellerbier, von dem er nicht begeistert war, und natürlich hat er sich wieder EINEN Apfel gekauft. Macht er jedes Jahr. :)




Ich hab dann noch einen etwas umfangreicheren Einkauf der angebotenen Spezialitäten in der Scheune getätigt - die stellten dann unser Mittagessen dar, denn wir waren etwas knapp in der Zeit (....also Remo eigentlich, nicht ich), weil ja Hannover 96 jetzt immer Mittags kicken muss. Zweite Liga ist halt irgendwie doch blöd!

Tja, und nun schreiben wir Oktober, und pünktlich dazu ist es frisch geworden und es fallen so komische Wassertropfen vom Himmel. Wie heißt das nochmal? Achja, Regen...:)

Nun denn! Schauen wir mal, wie das Leben so weiterspielt!




Kommentare

  1. Oh, wie doof mit dem Zeckenbiss. So was blieb mir ja bis jetzt erspart. Dafür finden und lieben mich die Mücken. Ich wünsch dir, dass du die Tierchen bald alle wieder platt gemacht hast und keins überlebt.

    AntwortenLöschen
  2. Schön von Dir zu lesen. Die Fotos aus dem Zoo kommen mir bekannt vor ;). Dir weiterhin gute Besserung!

    Liebe Grüße

    Birgit

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Benny ist tot

Augschburg

Noch einmal in diesem Jahr....