Familiensonntag

Es waren mal wieder alle im Haus heute. Alex hatte gestern ein Spiel in Oldenburg. Bei solchen Auswärtsspielen macht er gern hier Station, liegt ja auf dem Weg. Kevin kam, um Remo beim Aufbau eines Schrankes zu helfen.

Klar, dass es ein gemeinsames Mittagessen gab. Kevin hatte sich Spinatlasagne gewünscht, was wir schon letzte Woche besprochen hatten, meinem Gedächtnis aber entfallen war. Ich konnte trotzdem eine machen, bei der allerdings eine Lage Nudeln nicht aus diesen Platten, sondern aus Bandnudeln bestand, weil ich nicht genug  Platten im Haus hatte.

Während des Essens buk ein Käsekuchen mit Pfirsichstückchen im Backofen. Nach dem Essen haben wir einen kleinen Rundgang gemacht - nur Alex ist lieber ein Stück gejoggt. Danach trafen wir uns alle wieder zum Kaffee.

Inzwischen ist Kevin wieder weg, Alex fährt morgen früh um 6 Uhr los, damit er pünktlich in seiner Schule ist.

Ich genieße morgen einen freien Tag, den ich geschenkt bekommen hab von meinem Arbeitgeber, für den ich (mit Unterbrechung) 25 Jahre tätig bin seit letzter Woche. Die Zeit vergeht.

Tja, das war mal wieder ein Miniaturkapitelchen aus meinem Leben. Bloggen gehört nicht mehr so zu meinem Alltag - alles hat seine Zeit im Leben. Es ist gut, wie es ist, und wenn sich diese Familientage ergeben, freue ich mich immer. Es gibt sie ja nicht mehr so oft. Weshalb diese alltäglich anmutende Beschreibung ja doch eigentlich was ganz Besonderes ist und deshalb diesen Blogeintrag wert! :)

In diesem Sinne...einen schönen Sonntachabend!




Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Benny ist tot

Augschburg

Noch einmal in diesem Jahr....