Auf Bilder aus der Vergangenheit....

...schauen viele gern. Nicht umsonst kursieren gern diese "Nominierungs-Spielchen" in den sozialen Netzwerken. Ich bin nicht so begeistert davon, jeden Tag ein Bildchen hochzuladen und dann wieder andere dazu zu verdonnern. Da schreib ich lieber mal einen bebilderten Blogeintrag . Gerade hab ich wieder ein paar alte Bilder von Negativen abgescannt. Gruselige Qualität - trotzdem, ich mag sie! Das folgende Bild, auf dem ich als 15- oder 16jährige abgebildet bin, war völlig überbelichtet und wurde vermutlich damals gar nicht als Abzug geliefert. Ich hab die Farben rausgenommen und präsentiere es nun in schwarzweiß.

 Kann mich nicht erinnern, es vorher gesehen zu haben. Aber vielleicht habe ich das auch nur vergessen.

Witzig finde ich auch das Foto mit unserem alten "Froschauto" - das hatte wohl mal wieder eine Wäsche nötig, und unser Vater war mit Eimer und Putzlappen zugange.


Natürlich mit Mütze aufm Kopf. Hatte er oft. Das Bild ist eigentlich recht typisch.

Die Negative sind übrigens sehr schmal, und ich muss ein bisschen tricksen, damit ich sie überhaupt gescannt bekomme. Deshalb - wie schon gesagt - bin ich froh, dass überhaupt etwas erkennbar ist.

Ein weiteres Foto zeigt unsere Dackeldame. Sie wurde leider nicht sehr alt, nur 2 Jahre. Sie  stürzte zusammen mit einem anderen Dackel, der ein echter Casanova war, eine Betontreppe herunter. Danach musste sie aufgrund innerer Verletzungen eingeschläfert werden....


Das waren jetzt zwar nicht nur Fotos von mir, aber dafür ganz aktuell gescannt. Ein paar werde ich mir noch anschauen. Bin sehr gespannt, was ich noch so finde. Allzu viele Negative gibt es nicht; sie sind nicht alle aufbewahrt worden, leider.

Zum Schluss noch ein Bild von meiner Mutter, die mit der Nachbarin ein Pläuschchen hält, so von Garten zu Küchenfenster.  So war das damals. :)


Kommunikation ist ja auch sehr wichtig! In diesem Sinne....;)

Kommentare

  1. Wuschelkopf und Halstuch, Papa beim Auto waschen, Mutti im Garten - das könnten meine Bilder sein! *lach*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das liegt dann wohl an den Zeiten, in denen sie aufgenommen wurden...:-)))

      Löschen
  2. Deine Mutter sieht dir sehr ähnlich. Oder du ihr? *kicher*


    AntwortenLöschen
  3. Wer war denn seinerzeit bei euch der "Fotograf"? Man muss doch einen in der Familie haben, der gern solch "Alltagsfotos" gemacht hat. Ich erinnere mich, ich war es früher nicht, erst seit Mitte des Studiums beginnt es bei mir mit solchen Fotos. Wahrscheinlich hatte ich dann endlich einen eigenen Fotoapparat.
    Ich liebe solche Fotos und gucke gierig, wenn ich bei anderen in der Familie Fotos finde, die noch nie in der Familie "kursiert" waren.
    Weiterhin frohes Schaffen.
    :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube, die Bilder wurden damals mit meiner ersten Kamera geschossen. Die Qualität ließ doch zu wünschen übrig....:-))

      Ich suche weiter nach solchen Bildern. Ich weiß, dass andere im Dorf auch ein paar Bilder geschossen haben müssen und hab bereits angefragt, ob ich mir mal deren Fundus ansehen darf.

      Danke Dir! Liebe Grüße an Euch!

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Benny ist tot

Das neue Bad...

Drei Urlaubswochen....