Woher nahm ich...

...eigentlich früher die Zeit, fast täglich zu bloggen?

In diesem Jahr, gerade während der letzten Wochen, war ich nur selten im Netz unterwegs. Klar, man schaut mal hier und da und liest "Timelines " - das ist schnell überflogen und erfasst. Das geht vor allem auch auf den kleinen Mobilgeräten mal eben so flugs von der Hand. Blogs mag ich da eher nicht lesen; längere Texte ohne Bilder sind mittlerweile zu anstrengend für meine Augen, die inzwischen auch schon zum Lesen nach einer Brille "verlangen". Ebenso zum Arbeiten - noch ist es für die Kolleginnen ungewohnt, wenn ich sie über den Brillenrand anschaue. Der Zahn der Zeit nagt. Immer ein klein wenig, hier und da.

Nichtsdestotrotz "schaffe" ich doch ganz schön viel. Die Prioritäten verschieben sich eben von Zeit zu Zeit. So ist das im Leben.

Tja, morgen ist schon wieder mal Heiligabend - ein Tag, in den traditionell viele Gefühle, Hoffnungen, Wünsche, Ängste, Zeit...und was-weiß-ich noch alles investiert werden. Für mich ist die Weihnachtszeit seit einigen Jahren eine Zeit, in der ich wieder Kraft sammle für das kommende Jahr, mich ausruhe, im Familienkreis gemeinsame Stunden genieße. Wir machen eigentlich nie viel Aufhebens um dieses Fest. Die Geschenke werden schon eher klein gehalten, und aus diesem Kleinigkeiten-schenken entsteht in jedem Jahr ein Spiel, das allen gefällt. Es wird gewürfelt, wer das nächste Päckchen öffnen darf, und jedes Geschenk - sei es noch so winzig - wird von allen gespannt erwartet. Da kommen dann schon manchmal recht wundersame Dinge heraus.


Egal - wir haben alle unseren Spaß daran, und das ist es, was zählt.

Tja, schauen wir mal, was da morgen wieder so alles zum Vorschein kommt. :-))

Im Moment freue ich mich aber schon darüber, dass das Arbeitsjahr für mich mit dem heutigen Tage zuende gegangen ist. Jetzt kann ich mich den Rest des Jahres ausruhen und die Erkältung, die mich vor ein paar Tagen befallen hat, in Ruhe auskurieren. Auf die allerdings hätte ich auch verzichten können - aber das kann man sich ja leider nicht immer aussuchen.

Allen Blog-Lesern und Freunden da "draußen" wünsche ich ein geruhsames, schönes und harmonisches Weihnachtsfest - lasst es Euch richtig gutgehen, seid lieb zueinander und freut Euch aufs neue Jahr - möge es ein gutes Jahr werden!






Kommentare

  1. Liebe Silke,
    ich wünsche dir und deinen Lieben ein frohes, gemütliches Weihnachtsfest. Ruh dich schön aus und tanke Kraft. Ich versuche das auch, denn auch hinter mir liegt eine anstrengende Zeit. Der zahn der Zeit? Ja, könnte sein, ich gehe stramm auf die 60 zu und erstmals fühle ich das auch ein bisschen, vielleicht wird es im Frühjahr wieder besser und die Kraft kommt zurück, spätestens dann, wenn ich an meine geliebte Nordsee reise.
    Alles Liebe und eine gute Zeit und viele Grüße an Remo
    Regina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Regina,
      ich danke Dir! Und hoffe, dass es Dir gelingt, neue Kraft zu tanken!
      Schöne Feiertage!
      Liebe Grüße, Silke

      Löschen
  2. Ich warte auf die "Bescherung", die bei uns in dem Sinne auch nicht mehr stattfindet, aber einen kleinen Festakt machen wir immer noch am Heiligabend, und das bedeutet, dass sich die Gäste, die Familie, gerade hübsch macht dafür und ich sitze schon gestriegelt und gespornt in Erwartung und schau mal, was ihr so macht.
    Ich wünsch dir und deiner Familie ein ruhiges, harmonisches Weihnachtsfest und schöne friedlich Tage zwischen den Jahren zum Erholen und Auftanken. Immerhin zeigte sich heute nachmittag ja tatsächlich auch mal wieder die Sonne, "es würd."
    Bis neulich, na denn, bis dann.
    :-)

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Silke!

    Ich wünsche Dir und Deiner Familie auch ein schönes und besinnliches Weihnachtsfest!

    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, Kerstin! Ich hoffe, Du hattest eine Menge Bücher unterm Baum! :)

      Liebe Grüße, SIlke

      Löschen
  4. Gute Idee, das Geschenke-Auspack-Würfeln. Da es auch bei uns nur noch Kleinigkeiten gibt, ist die Bescherung schnell erledigt; die Zeit der Materialschlachten unterm Weihnachtsbaum ist vorbei, seit die Familien-Kinder groß sind und ich vermisse das auch nicht.
    Frohe Rest-Weihnachten und liebe Grüße,
    Caiopi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, so zieht es sich ein bisschen, und alle haben Spaß, weil der Opa eine 6 nach der anderen würfelt und Omas Päckchen mit auspacken muss...:D

      War wieder schön. Kann ich klar empfehlen. :)

      Danke Dir! Liebe Grüße

      Silke

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Benny ist tot

Das neue Bad...

Drei Urlaubswochen....