Es tut sich was...

...auf den Fensterbänken! Paprikas, Chillies und Tomaten wachsen fleißig - wobei ich denke, dass ich die Tomaten zeitnah noch einmal umtopfen muss, in andere Erde. Kommt.





Zum vorsichtigen Düngen habe ich erstmal Kaffeepulver (getrocknet) verwendet. Die Chillies sehen auch ganz gut aus. Einige Pflänzchen kommen mir ein bisschen zu hell vor. Da muss ich noch ein bisschen dran arbeiten.

Sand liegt auf einigen der Pflanzen, weil wir Trauerfliegen an einer Palme hatten und weil ich gelesen hab, dass sie keine Eier ablegen können, wenn Sand auf der Erde ist. Die Palme mussten wir mal komplett von der alten Erde befreien und die Wurzeln abspülen. Da es eine ziemlich alte und recht kräftige Pflanze ist, denke ich, hat es ihr auch nicht viel ausgemacht, dass ich etwas Wurzelwerk entfernt hab. Sie wurde ohnehin im letzten Jahr radikal gekürzt - ich hab alle Wedel abgeschnitten, die drehten schon Kurven. Jetzt schaut sie so aus:


Einen der Wedel hab ich damals eingepflanzt, in der Hoffnung, dass er bewurzelt - und das hat er auch getan. Als er relativ festen Stand bekam, wurde er auch geköpft und betütet, damit er neue Triebe entwickelt.



Er tut mir den Gefallen. :)

Tja, so gibts immer irgendwas zu bepflegen, ob nun im Haus oder im Garten. Ein paar Wochen muss das Gemüse auch noch im Haus bleiben - ich bin gespannt, was ich in diesem Jahr durchbekomme!


Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Benny ist tot

Drei Urlaubswochen....

Noch einmal in diesem Jahr....