Update Paprika-Projekt - Folge 5

Heute zeige ich mal nur die größte Pflanze, denn man kann die Unterschiede nicht sooo deutlich sehen. Die Pflanzen wachsen gar nicht so in die Höhe - mag sein, dass es einfach daran liegt, dass ich die Kerne von Mini-Paprikas verwendet habe. Aber sie bekommen neues Blattwerk.


Und die Farbe der Blätter ist auch schön grün. Den kleinen Pflänzchen, die im hinteren Garten bei den Schwiegereltern eingepflanzt wurden, geht es nicht so gut. Sie werden leicht gelblich. Kann sein, dass sie gestern beim Gewitter ein bisschen gelitten haben. Oder sie waren einfach doch zu schwach zum Auswildern.

Auf meinem Beet vorn sind nun 5 Pflanzen angesiedelt. Sie stehen da auch relativ geschützt, weil eine Hecke, ein Baum und ein Gebäude drumherumstehen.  Schauen wir mal, wie sie sich entwickeln. Ich denke, ich zeige sie wieder, wenn sich die ersten Blüten zeigen, was sicher noch ein paar Tage dauern wird. Oder eben, wenn es sich - was ich nicht hoffe - so entwickelt, dass sie meine gärtnerische Pflege nicht überstehen. ;)

Die Tomatenpflanzlinge wachsen übrigens auch ganz hübsch. Ich hab sie heute getrennt. Hab mich ein bisschen schlaugelesen hier im Netz - kann durchaus sein, dass, wenn der Sommer schön wird (was ich glaube), ich sogar ein paar Tomätchen ernten kann. Auch hier hab ich eine Minitomate entkernt und diese Kernchen gehegt und eingepflanzt. Die sehen jetzt so aus:


Wenns nix wird, ist es nicht so schlimm. Aber ich hoffe doch, dass ich das ein oder andere Gemüsefrüchtchen ernten kann. Im Spätsommer.

Schaun wir mal. :)


Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Benny ist tot

Drei Urlaubswochen....

Noch einmal in diesem Jahr....