Remo in der Regentonne...

...und andere Kinderbilder meines Mannes scanne ich gerade. Voll witzig! :)




Sieht er nicht total glücklich aus in dem ollen Regenfass? Und große Sprünge konnte er auch noch, damals.


Das geht heute nicht mehr. Und vermutlich käme er aus dem Fass auch nicht mehr so einfach heraus...es sei denn, er würde es umkippen...was mich jetzt irgendwie an die Blechbüchsenarmee der Augsburger Puppenkiste denken lässt!  Schepperschepperrollroll :-))))

Kommentare

  1. So, nu hab ich mal bei dir nachgelesen, was so passiert ist. Irgendwie hatte ich keine Benachrichtigung, wenn du was geschrieben hast. Aufräumen muss ich noch im Keller. Da stehen noch etliche Aktenordner, die ich jetzt auflösen kann, weil sie das entsprechende Auflösealter erreicht haben. Gibt wieder Platz.

    Und ja, das Zusammenleben wird immer schwieriger. Auch hier bei uns im Haus. Es sind viele Wohnungen neu belegt worden und mit denen "passt" es irgendwie nicht mehr. Ich warte immer noch drauf, dass mal jemand einzieht, der alters- und kopfmäßig zu mir passt, aber bisher kam nix. Es sind verschiedene Leute mit Hunden eingezogen, die scheißen jetzt das Grundstück voll und machen es nicht weg. Mit so was mag ich mich nicht anfreunden. Zum Glück hab ich Freunde außerhalb des Hauses. Unser netter Hausmeister wird auch immer unglücklicher mit den neuen Leuten und seinem Job.

    Es ist schwierig. Aber noch schaffen wir das.

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Benny ist tot

Das neue Bad...

Drei Urlaubswochen....