Endlich Wochenende....

...und morgen vermutlich Muskelkater. War heute wieder auswärts trainieren, an anderen Geräten. Zu Hause nutze ich nur das Fahrrad-Ergometer; unser Rudergerät mag ich ja nicht so. Dort gibt es eine andere Art Rudergerät, damit komme ich gut klar. Dann gibts noch den Crosstrainer und eine "Drehkurbel", die ich dort auch nutze. Und ein Fahrrad-Ergometer, auf dem ich mich gemütlich zurücklehnen kann, während ich strample...naja, bei der Vielfalt wird dann halt immer ein bisschen mehr gemacht. Auf den Crosstrainer muss ich mich immer zwingen, das Biest hat es schon in sich. Das Ding hat mir vor 4 Wochen unglaublichen Muskelkater beschert!

Ja, ich sportel jetzt regelmäßig - ich "darf" jetzt innerhalb dieser Studie, für die ich mich vor etwa einem Jahr zur "Verfügung" gestellt hab, all diese tollen Geräte nutzen. Das ist nicht schlecht, vor allem, weil ich Vorgaben bekommen hab, die ich erfüllen sollte, so ich in der Lage bin. Ich strenge mich an.

Außerdem hab ich heut Nachmittag wieder begonnen, ein paar Bilder einzuscannen. Damit Remo die Diakisten wieder zu seinen Eltern bringen kann. Remo trug, als er etwa in Kevins Alter war, seine Haare ähnlich wie der Sohnemann...



...okay, Kevin trägt sein Haar grad etwas kürzer. Aber ansonsten kommts schon hin. Die beiden können ihre Verwandtschaft jedenfalls nicht leugnen. :))) Das sieht man manchmal auch nur, wenn man ein bisschen in der Zeit zurückmarschiert. Schon spannend.

Tja, Remo hat die Kisten zurückgebracht - und dann gleich nochmal einen Stapel mitgebracht. Damit hab ich auch schon begonnen. Mal schauen, was sich noch so alles findet!




Kommentare

  1. Musste grad erst mal googeln, was ein crosstrainer ist. Sieht bösartig aus. *find*
    Da fällt mir ein, eine Frau aus dem Haus einen Scanner. Die muss ich mal fragen, ob sie mir den leiht für Papierfotos. Dann könnte ich die Kiste mal entsorgen und Platz schaffen.

    AntwortenLöschen
  2. He, deine sportlichen Aktivitäten habe ich ja noch gar nicht zur Kenntnis genommen, das ist jedenfalls in meinen Augen tüchtig bewundernswert. Wenn ich nicht so alt wäre und seinerzeit vor lauter Arbeit den Anschluss nicht verpasst hätte, würde ich gern in irgendeiner Art sportlich aktiv sein, am liebsten natürlich im Tennis, aber ... was soll's, denn Spaß machen muss es und darf für mich jedenfalls nicht Pflichtübung sein.

    Ansonsten widme ich mich auch den Aufräumarbeiten, diesmal endlich auch am Computer, und wie gut, denn der alte Rechner hat just den Geist aufgegeben. Alles war gesichert und konnte komplikationslos auf den "neuen" aufgespielt werden. Au Backe, Glück gehabt.

    Ich wünsch dir in jeder Beziehung einen guten Wirkungskreis und natürlich dir und deinen Lieben ein schönes Wochenende.
    :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, so ein bisschen was muss ich jetzt mal tun...ich bin noch nicht so ganz sicher, ob es mir gut tut. Mal so, mal so. Aber es fällt mir eigentlich nicht besonders schwer - wenn ich mich mal an die Geräte begeben hab, "läuft" es ja auch. :)

      Am Computer sitze ich, verglichen mit früheren Zeiten, eher wenig. Es gibt da nicht mehr so viel "zu tun" für mich; das Interesse an gewissen Dingen hat schon etwas gelitten. Alles zu seiner Zeit...

      Ja, das neue Wochenende naht auch schon wieder. Gut so!

      Bis die Tage!

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Benny ist tot

Augschburg

Noch einmal in diesem Jahr....