In Erfurt....

...waren wir für knapp 2 Tage. Am ersten Abend hat es geregnet. Ohne Schirm ging nichts.

Das hinderte uns aber nicht daran, schon an diesem Abend die ganze Altstadt abzulatschen. Beim Eiscafé "San Remo" bestand ich dann aber darauf, ein Kaffeepäuschen einzulegen. Alle anderen Cafés, an denen wir vorher vorbeigegangen sind, waren schon geschlossen.


Eis und Kaffee waren sehr lecker! :)

Später und am folgenden Tag haben wir auch ein paar Fotos gemacht. Von einem Turm an der Krämerbrücke herunter...



...von der Zitadelle herunter...


 ...und auch einfach mal so, von "mittendrin im Stadtleben".



Es waren zwei schöne Tage in der Hauptstadt Thüringens, die wir sehr genossen haben! Weitere Bilder folgen demnächst.

Kommentare

  1. In Erfurt hatte ich "nur" mal Anfang Januar nachts bei minus 10 Grad oder so "Aufenthalt" (vier Stunden!), und bin, um nicht mit meinem edlem Gesäß wo anzufrieren, immer um den Bahnhof rum gewandert, dabei immer größere Kreise ziehend - schon da hat sich gezeigt, dass Erfurt altstadtmäßig ein Volltreffer ist (Opa Ron muss da nochmal hinfahren)...

    Allerdings sind meine Bilder, *hüstel*, nicht ganz so schön geworden, hihi...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, fahr mal hin! In den 4 Stunden hättest Du allerdings sogar bis zum Dom und zurück wandern können....ist ja nicht soooo groß, die Innenstadt! :)

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Benny ist tot

Augschburg

Noch einmal in diesem Jahr....