Fäden raus

Juchu, die Fäden sind draußen! Nun brennts zwar wieder mehr, aber das wird wohl nicht lange dauern. Sind wenigsten die Hügelchen am Bauch weg.

Remo liest mir grad Horrornachrichten aus dem Internet vor. Karstadt will 2000 Stellen streichen. Notwendig ist das sicher nicht - da schiebt einer dem anderen die Firmen zu, und die Besitzer interessiert nur eins: alles finanziell noch mehr aussaugen, Geld machen! Wann wir mal eine wirkliche Regierung haben werden, um diesen Machenschaften, die ja überall stattfinden seit vielen Jahren schon, zu beenden, ist fraglich. Genug Arbeit ist ja da - und genug Geld eigentlich auch, aber da meinen ja so ein paar Figuren, dass sie das alles für sich allein brauchen und sind noch zu geizig, Löhne zu zahlen, von denen die Menschen auch leben können, die letztlich täglich für sie dastehen . Nicht nachvollziehbar. Zum Kotzen, eigentlich.

Ich hab nach meinem Arztbesuch vorhin eine kleine Runde durch den Garten gedreht und dabei versehentlich meine schone Auberginenblüte abgebrochen. *heul* Gestern war sie noch dran, da sah die Pflanze so aus:


Die untere Blüte legt nun daneben. Ich Trottel! Naja, eine dritte Blüte ist im Anmarsch.

Das Wetter sah gestern auch viel besser aus als heute. Sprühregen haben wir, und es sieht total diesig aus. Ich hoffe, dass der Himmel nochmal aufreißt. Remo wird den Nachmittag in der Sauna verbringen - ich werd dann wohl mein Hörbuch weiterhören, in die Sofaecke gekuschelt.





 

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Benny ist tot

Augschburg

Noch einmal in diesem Jahr....