Zurück aus Paris...

..., und schon warten Formalitäten. Unschön, aber nicht zu ändern.

Bilder hab ich eine ganze Menge mitgebracht aus der Hauptstadt Frankreichs, in der wir eine Woche lang zu Besuch waren. Wir haben viele Seiten der Stadt kennengelernt, auch ein paar seltsame Dinge beobachtet und leider allzuoft den Geruch von Urin in der Nase gehabt. Ist wohl so in einer Stadt in der öffentliche Toiletten Raritäten sind - zumindest hab ich kaum welche wahrgenommen. In den Gaststätten glänzen die Toiletten auch nicht gerade - die Sache mit dem menschlichen Bedürfnis ist dort etwas schwierig. Vermutlich daher die "Duftschwaden".  Eine Ausnahme war das Klo am Marché aux puces de Saint-Ouen. Das war relativ sauber, früh am Tag.



Insgesamt war mein Eindruck auch so, dass die Stadt schmutziger war als vor 7 Jahren, bei unserem letzten Besuch. Obwohl man an vielen Orten die Stadtreinigung wirken sah, mit ihren grünen Besen.


Die Sehenswürdigkeiten waren, wie immer, von Touristen belagert, und auch wir konnten ihren Reizen nicht widerstehen. Der Eifelturm beeindruckt nach wie vor...

...mit seiner Höhe und der Sichtbarkeit von allen möglichen Stellen der Stadt aus.



Ich könnte jetzt noch viele, viel Fotos zeigen.Aber ich muss sie erstmal sichten. Jedenfalls waren die 7 Tage in Paris eine Bereicherung für uns und taten uns gut.

Trotz Urlaubs ist nun aber wieder Alltag angesagt, irgendwie.  Aber erstmal richtig ankommen....bin eigentlich noch nicht so GANZ wieder da, und gestern Abend waren wir wirklich "stehend k.o.".

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Benny ist tot

Das neue Bad...

Drei Urlaubswochen....