Bisous aus Paris


Ein ziemlich großes Küsschen. :)

Die beiden letzten Tage waren vom Wetter eher "durchwachsen". Am Dienstag früh hatten wir noch ganz gutes Wetter, so dass wir den Friedhof "Père Lachaise" ohne Regen durchwandern konnten. Wir liefen planlos, und so konnten wir auch dem Amerikaner, der lauthals über den Friedhof brüllte, ob wir denn wüssten, wo das Grab von Herrn Van Morrison wäre, nicht helfen konnten. Wir selbst haben es weder gesucht, noch sind wir dran vorbeigekommen. Zu groß, die Stadt der Grüfte, um alles zu sehen.


Gleich danach kehrten wir in einem Gasthof ein - keine Minute zu früh, denn sobald wir über die Schwelle traten, begann es zu regnen. Von dem Moment an bis heute begleitete uns der Regen. Mal schwächer, mal stärker. Und dann gab es auch ein paar Regenpausen, zum Glück. So sahen wir uns also das Kaufhaus "Lafayette" von innen an...


...und stellten uns auch mal unter eine Markise, wenn der Regen zu stark wurde. Da boten sich dann solche Bilder:


Die Oper gabs dann wieder ohne Regen zu sehen.


Gestern wollten wir, eben aufgrund des Wetters, den Louvre besuchen. Aber auf die Idee sind natürlich viele andere auch gekommen, und weil sich die Menschenschlange vor dem Museum einmal komplett um die Pyramide bis hin zum Gebäude zog, verzichteten wir dankend.



Stattdessen schlenderten wir duch die Stadt, durch Passagen, die ein Dach boten. Oder fuhren Bahn. Oder suchten den Schutz von  Markisen. Oder tranken Café.









So verging der Tag. Zwischendrin gab es wieder gutes Wetter, und wir wanderten an den Hallen vorbei, die gerade komplett umgestaltet werden, zum Centre Pompidou.


Da fuhren wir die Rolltreppen hinauf, um die Aussicht über die Stadt zu genießen...


Da qualmten dann die Socken schon, und wir beschlossen, zum Hotel zurückzufahren. Immerhin waren wir über 8 Stunden unterwegs. Und weil es schon auf der Rückfahrt begann, wie aus Eimern zu schütten...


...und auch nicht wieder aufhörte, verließen wir unsere Bleibe dann auch nicht mehr. 

Trotz des Wetters, waren es zwei vollgepackte, schöne Tage. 

Kommentare

  1. Liebe Silke,
    es ist schade, wenn es regnet - aber Paris ist eben Paris.
    Da verliert man die Lust zur Besichtigung auch nicht durch Regen.
    Trotzdem: Wunderschöne Fotos.
    Einen schönen Nachmittag wünscht Dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  2. Oh weh! Hoffentlich hattet ihr danach noch ein paar trockene Tage?

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Benny ist tot

Das neue Bad...

Drei Urlaubswochen....