Tinte...

...trocknet ein, wenn Patronen - auch verschlossen - ein paar Jahre liegen. Hab ich grad festgestellt, als ich meinen Füller mal wieder für eine kurze persönliche Mitteilung aktiviert hab. Aber ich besitzt ja auch noch ein kleines Tintenfässchen, und der Deckel schließt ausgezeichnet - da ist noch reichlich Tinte drinnen, gut abgestanden in den letzten Jahren...


Hab ich also einfach die Feder eingetunkt, das funktionierte prima. Und sogar ganz ohne Tintenklecks.

Ich mag es sehr, mit einem Füller zu schreiben. Aber ich tue es viel zu selten, im Zeitalter der Tastaturen und der "sozialen Netzwerke".

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Benny ist tot

Das neue Bad...

Drei Urlaubswochen....